10 Fehler bei der Baufinanzierung und wie Sie diese vermeiden

Okt 25, 2021 Unser BLOG
10 Fehler bei der Baufinanzierung

Planen Sie in Zukunft Eigentum zu erwerben? Dann vermeiden Sie unbedingt die folgenden #10 Fehler.

#1 Ihre Immobilie ist zu teuer & Sie vergessen die Nebenkosten

Zusätzlich zum Kaufpreis kommen beim Erwerb von Eigentum noch Nebenkosten auf Sie zu, die Sie unbedingt mit einkalkulieren müssen. Unter diesen Nebenkosten verstehen sich Notarkosten, Grunderwerbssteuer, Maklerprovision, Zinsen, Versicherungen usw.

#2 Sie haben zu wenig Eigenkapital

Ein wesentlicher Fehler bei der Baufinanzierung ist das mangelnde Eigenkapital. Wenn Sie Eigentum erwerben wollen, müssen Sie unbedingt über Eigenkapital verfügen. Dabei ist Eigenkapital nicht nur das Geld auf Ihrem Konto, sondern auch Geld aus Bausparverträgen, Riester-Rente, Fondsparplänen und weiteren. Vielleicht haben Sie auch Geld geerbt oder können Ihre Familie um finanzielle Unterstützung fragen.

#3 Die wichtigsten Risiken sind nicht abgesichert

Sie müssen unbedingt gewisse Risiken absichern, damit Sie nicht Ihre Zahlungsfähigkeit verlieren und somit auch das Eigentum. Versicherungen, die den Todesfall und die Arbeitskraft absichern, sind elementar wichtig. Ihre Finanzierung ist darauf aufgebaut, dass sie jederzeit in der Lage dazu sind zu arbeiten und somit Ihre finanzielle Tragfähigkeit gegeben ist. Damit im Todesfall oder bei einer Berufsunfähigkeit nicht das ganze Gerüst einstürzt, vermitteln wir Ihnen gerne passende Versicherungen, die Ihnen die nötige Sicherheit geben.

#4 Die monatliche Rate ist zu hoch oder zu niedrig

Ist die monatliche Rate zu hoch, so ist Ihr Vorhaben wirtschaftlich nicht tragbar. Sie sollten sich nicht mehr zumuten, als sie stemmen können. Eine zu niedrige Rate dagegen führt dazu, dass Sie Ihren Kredit oder Ihr Darlehen über viele Jahre abzahlen müssen und Sie so nicht oder nur schwer dazu in der Lage sind Rücklagen für Renovierungsarbeiten zu bilden.

#5 Ihre Finanzierung hat eine zu lange Laufzeit

Wenn Ihre Finanzierung eine so lange Laufzeit hat, dass sie bis ins Rentenalter läuft, ist das fatal. Sie müssen jahrelang einen Kredit oder Darlehen abbezahlen und das bis ins hohe Alter. Außerdem müssen Sie damit rechnen, dass im Lauf der Zeit Renovierungsarbeiten anfallen, die wiederum viel Geld kosten. Zahlen Sie aber dann immer noch Ihren Kredit oder Ihr Darlehen zurück, so kann es unter Umständen zu finanziellen Engpässen kommen.

#6 Die Zinsbindung im Kredit ist zu kurz

Wählen Sie eine kurze Laufzeit von 5 Jahren, so sind die Zinsen für diese Jahre vielleicht günstig, doch sie laufen die Gefahr, dass es nach der Frist teuer wird.

#7 Die eingeplanten Sondertilgungen sind unrealistisch

Planen Sie keine unrealistischen Sondertilgungen ein, sondern nur solche, die Sie auch wirklich zahlen können. Ansonsten rechnen Sie sich damit die Finanzierung nur schön und es müssen im Nachhinein Anpassungen vorgenommen werden, die z.B. die Laufzeit Verlängerung. Sie sollten ehrlich zu sich selbst sein und nur das angeben, was Sie auch wirklich leisten können.

#8 Ihre eingeplanten Eigenleistungen sind unrealistisch

Es macht definitiv Sinn Eigenleistungen einzuplanen, da diese den Preis für Eigentum mindern. Jedoch sollten Sie sich da nicht zu viel zumuten. Machen Sie sich vorher Gedanken, ob die Eigenleistungen realistisch sind und Sie das wirklich schaffen können. Haben Sie tatsächlich genug Zeit dafür oder versuchen Sie nur den Preis für das Eigenheim zu reduzieren?

#9 Bestehende Förderprogramme werden vorab nicht ausgiebig geprüft

Es gibt verschiedene staatliche Förderprogramme, die beim Kauf oder Bau eines Eigenheimes unterstützen. Sie sollten vorher unbedingt alle prüfen. Zu den Förderprogrammen gehören beispielsweise Wohn-Riester und Baukindergeld.

#10 Es ist keine kostenfreie Ratenänderung vereinbart

Ein wichtiger Punkt bei einer Finanzierung ist die kostenfreie Ratenänderung. Es kann jederzeit in Ihrem Leben zu unvorhersehbaren Ereignissen kommen, die es Ihnen schwer machen, die monatliche Rate zu bezahlen. Es könnte aber auch passieren, dass Sie durch einen Jobwechsel monatlich mehr Geld zur Verfügung haben und daher die Rate anpassen wollen. Vergewissern Sie sich, dass eine solche Ratenänderung jederzeit kostenfrei möglich ist.

Wir helfen Ihnen dabei diese Fehler zu vermeiden. Vereinbaren Sie noch heute einen Termin für ein unverbindliches Beratungsgespräch.

Nehmen Sie schnell und einach Kontakt zu uns auf - Jetzt klicken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.